ALLGEMEINE HINWEISE

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. med. Horst Neuhaus
Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf
Kirchfeldstr. 40, 40217 Düsseldorf
Telefon: 0211 / 919 16 05, Fax: 0211 / 919 39 60
E-Mail: sabine.kindler@evk-duesseldorf.de
www.evk-duesseldorf.de

Veranstalter und Organisator

COCS GmbH
Congress Organisation C. Schäfer
Rosenheimer Str. 145c, 81671 München
Telefon: 089 / 89 06 77-0, Fax: 089 / 89 06 77-77
E-Mail: sandra.reber@cocs.de, sophia.schmidberger@cocs.de
www.cocs.de

Tagungskoordination

Dr. med. Nicole Balasus
Dr. med. Torsten Beyna
Dr. med Christian Gerges
Dr. med. Jennis Kandler
Dr. med. Christoph Rüther

Tagungsort

Maritim Hotel Düsseldorf
Maritim-Platz 1, 40474 Düsseldorf
www.maritim.de

Öffnungszeiten des Tagungsbüros

Donnerstag, 7. Februar 2019, von 12.00 bis 18.00 Uhr
Freitag, 8. Februar 2019, von 6.30 bis 18.30 Uhr
Samstag, 9. Februar 2019, von 8.00 bis 16.00 Uhr

Fachausstellung

Während der Dauer des Kongresses findet in den Foyers vor dem Vortragssaal und auf der Empore eine Ausstellung technischer und pharmazeutischer Erzeugnisse statt. Eine Auflistung aller teilnehmenden Firmen finden Sie unter Ausstellung.

Öffnungszeiten der Ausstellung

Freitag, 8. Februar 2019, von 8.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, 9. Februar 2019, von 8.00 bis 15.30 Uhr

FSA-Kodex

Die Unterstützungsleistungen der Mitglieder der Freiwilligen Selbstkontrolle der Arzneimittelfirmen e.V. sind gemäß den Richtlinien des FSA-Kodex hier aufgelistet. Maßgeblich für die Veröffentlichung ist die Unterzeichnung der Verträge.

Filmen / Fotografieren

Das Filmen oder Fotografieren von Vorträgen oder Live Demonstrationen ist ohne Genehmigung verboten. Ausgewählte Aufnahmen seitens des Veranstalters, Vorträge und editierte Live Demonstrationen werden wenige Wochen nach dem Symposium auf der Homepage (www.endo-duesseldorf.com) angezeigt; falls Sie mit der eventuellen Darstellung Ihrer Person nicht einverstanden sein sollten, wird um Widerspruch gebeten.

Interaktive Diskussion

Während der Sitzungen und Live Demonstrationen können Sie Fragen / Kommentare senden via Mikrophone, SMS, WhatsApp, Twitter oder E-Mail an endo@luxav.org.

Arbeitgeber- /Dienstherrengenehmigung

Im Sinne des FSA-Kodexes möchten wir Ärzte / Wissenschaftler im Angestelltenverhältnis bitten, falls erforderlich, eine Genehgenehmigung von Ihrem Arbeitgeber / Dienstherren zur Teilnehme am Symposium einzuholen. Die Tagung wird von pharmazeutischen /medizinischen Unternehmen unterstützt, wobei die Sponsoren keinen Einfluss auf die Gestaltung des wissenschaftlichen Programms haben. Firmen Symposien sind deutlich gekennzeichnet.

Zertifizierung

Alle Teilnehmer erhalten zum Ende der Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung. Das Symposium wurde von der Ärztekammer Nordrhein mit insgesamt 12 Punkten in der Kategorie B zertifiziert. Im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender wurde die Veranstaltung mit ebenfalls 12 Fortbildungspunkten bewertet. Die Satelliten Symposien am 7. und 8. Februar 2019 sind von der Zertifizierung ausgeschlossen.

Kostenloses Kongressticket

Mit Ihrem Namensschild sind Sie berechtigt, am 8. und 9. Februar 2019, im gesamten Bereich des VRR (Verkehrsverbund Rhein- Ruhr) sämtliche Verkehrsmittel kostenfrei zu nutzen.

Kongresssprache

Die Kongresssprachen sind Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzung während der Hauptveranstaltung. Zusätzlich wird im Plenum eine Simultanübersetzung in Russisch angeboten. Das Symposium für Pflege- und Assistenzpersonal findet nur in deutscher Sprache statt, das Symposium am Freitag früh sowie die Snack with the experts finden nur in englischer Sprache statt.

Kongressunterlagen

Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erhalten ihre persönlichen Kongressunterlagen eine Woche vor der Veranstaltung per Post, sofern die Zahlung bis zum 15. Januar 2019 bei COCS eingegangen ist. Den Clip für das Namensschild erhalten Sie am Eingang zum Kongressbereich womit Sie direkten Zugang zum Vortragssaal haben.

Namensschilder

Alle Teilnehmer werden gebeten, ihr Namensschild während der Veranstaltung deutlich sichtbar zu tragen.

Haftung

Der Teilnehmer nimmt zur Kenntnis, dass er dem Veranstalter gegenüber keine Schadensersatzansprüche geltend machen kann, wenn die Durchführung des Kongresses oder einzelner Bestandteile durch unvorhergesehene politische oder wirtschaftliche Ereignisse oder allgemein durch höhere Gewalt erschwert oder verhindert wird, oder wenn durch Absagen von Referenten o.Ä. Programmänderungen erforderlich werden.

Mit seiner Anmeldung erkennt der Teilnehmer diesen Vorbehalt an. Bitte überprüfen Sie die Gültigkeit Ihrer eigenen Versicherung.
Gerichtsstand ist München.

Diese Webseite verwendet Cookies Weiterlesen …